Info- und Planungsworkshop Agroforstwirtschaft in Struppen 11. - 12. November 2016

In Zeiten von Klimawandel, Wüstenbildung und hohem Artensterben brauchen wir ein neues Verständnis von Landwirtschaft. Ob konventionell oder ökologisch, Bäume und Sträucher spielen dabei eine zentrale Rolle. Agroforstwirtschaft bedeutet, Bäume und Sträucher mit Ackerbau und Weideland zu kombinieren. Dies führt ökologisch und ökonomisch zu vorteilhaften Wechselwirkungen und stärkt den Klimaschutz.

In diesem Workshop soll es eine theoretische Einführung in die Agroforstwirtschaft geben und am praktischen Beispiel Anwendung finden.  Dabei erhalten die Teilnehmer interessante und vielleicht auch überraschende Einblicke in ein landwirtschaftliches System, welches traditionelle Vorläufer hat. Durch die Mechanisierung in der Landwirtschaft sind diese Nutzungsformen jedoch weitestgehend verschwunden.
Die Integration von Bäumen in die Landwirtschaft kann ein wichtiger Schlüssel sein, um auch zukünftig sichere Erträge in der Landwirtschaft zu erzielen.

Referenten: Burkhard Kayser, Agroforstberater; Hartmut Kluge, Johannes Walzer

 

Termine:

11. November 2016 – Teil 1 – Vortrag: Einführung in die Agroforstwirtschaft, 18 – 20 Uhr


12. November 2016 – Teil 2 - Planung eines Agroforstsystems, 9 – 16 Uhr

 

Teil 1 kann auch einzeln besucht werden. Die Teilnahme am Teil 2 setzt die Einführung Teil 1 voraus.
 
Veranstaltungsort: Schellehof in Pirna – Struppen https://de-de.facebook.com/schellehof

Veranstalter: Agroforstkampagne www.Agroforstkampagne.net

Teilnahmegebühr:  5 € für Teil 1, 15,- EUR für Teil 2

Anmeldung: mail-an-agroforst@web.de Hartmut Kluge


Übernachtungen sind unter: http://www.saechsische-schweiz.de/unterkuenfte/gastgeberverzeichnis.html zu finden, für Studenten und Auszubildende sind einfache Lager, in begrenzter Anzahl, auf Anfrage vorhanden.