Peace of Land veranstaltet ein Baumwochenende

Wir brauchen mehr Bäume! In Gärten, Wäldern und in der Landwirtschaft, in sogenannten Agroforstsystemen. Bäume strukturieren Räume und Landschaften, bauen in Gemeinschaft mit vielen anderen Lebewesen Böden auf, entziehen der Atmosphäre Kohlenstoff, beherbergen, ernähren und förden die Artenvielfalt, regulieren Mikroklimata, restaurieren Wasserkreisläufe.
Deshalb gibt es in Peace of Land vom 23. bis 25. November ein ganzes Baumwochenende mit Annegret Brall von baumkultur.

Am Freitag, den 23. November laden wir Euch von 18 bis 20 Uhr herzlich ein zum Vortrag "Bäume und ihre vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten". Neben den klassischen Nutzungsarten von Bäumen wie Obst-, Bauholz-, Brennstoff- oder die Papierproduktion, gab es in der Vergangenheit zahlreiche weitere Nebennutzungen, wie die Produktion von Viehfutter oder die Gewinnung von Gerbstoffen. Gegenwärtig entstehen weitere, zum Beispiel die Textilfaserproduktion. Annegret Brall von baumkultur nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise durch die erstaunlich vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten, die uns Bäume bieten. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über die wertschätzende Anerkennung von Annegrets und unserer Arbeit in Form einer großzügigen Spende.

Am Samstag, den 24. November ist von 10 Uhr bis 17 Uhr großer Baumtag mit Annegret Brall. Mit "Baumkultur in Theorie & Praxis - Bäume nutzen, vermehren & pflegen" erwartet Euch eine Entdeckungsreise durch die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten, die uns Bäume bieten:

  • Traditionelle und moderne Agroforst- und silvopastorale Systeme - essbare Blätter, Blüten, Honig, Früchte wie Esskastanien, Eicheln, (und noch ungewöhnlicher!) Futterproduktion.

  • Bäume schulen: Strategien, um Bäume zu produzieren und zu vermehren, mit Kistenbeet, Töpfen, Säcken, Root-Trainern u.a. Hilfsmitteln.

  • Saatgut, Stratifizierung, vegetative Vermehrung, Veredelung.
    Richtig pflanzen und Bodenaufbau. Wie können wir Bäume darin unterstützen, den von ihnen bevorzugten pilzlastigen Boden zu bilden?

  • Schnitt von Bäumen und Sträuchern in Theorie und Praxis (letzteres am Beispiel der noch jungen Gehölze des Gemeinschaftsgartens).
    Wir freuen uns über eine Spende zwischen 40 und 60 € (nach Selbsteinschätzung) und bitten um verbindliche Anmeldung unter: peaceofland@permakultur.de.

Am Sonntag, den 25. November folgt dann von 10 Uhr bis 17 Uhr der Praxisworkshop mit dem umfassenden Schnitt unserer Gehölze und mit Neupflanzungen / Umpflanzungen von Obstbäumen & Beerensträuchern. Damit wir einen Überlick bekommen, für wieviel Menschen die Suppe reichen soll, meldet Euch auch dafür gerne an unter peaceofland@permakultur.de.-